.

Hier finden Sie vier Methoden, die ich Ihnen näher erläutere

Touch for Health

Touch for Health bedeutet frei übersetzt “Gesund durch Berühren”. Diese Methode beschäftigt sich mit dem Testen von bis zu 42 Muskeln am Körper, welche sich an Hals, Armen, Nacken, Rücken, Bauch, Hüfte, Gesäß, Oberschenkel, Knie und Unterschenkel befinden. Der Kinesiologische Berater stellt mit dem manuellen Muskeltest fest, ob die Muskelgrundspannung optimal oder verringert ist. (Sie ahnen nicht, wie viele Muskeln im Körper eine verringerte Grundspannung aufweisen. Andere Muskeln müssen teilweise die Aufgabe der schwächeren Muskeln übernehmen und so deren schwächere Leistung kompensieren. Damit sind sie mit der Zeit völlig überfordert und es können Schmerzen entstehen.)

 

Aber was lässt die Muskelspannung verringern?

Genau mit diesem Thema beschäftigt sich diese Methode. Dr. George Goodheart, Chiropraktiker aus Kalifornien, stellte fest, dass die verringerte Muskelspannung durch

  • Durchblutungsstörungen
  • Lymphstau
  • blockierten Meridianfluss
  • Vitamin- oder Mineralstoffmangel
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder
  • emotionalen Stress

hervorgerufen werden kann. Dr. Goodheart stellte des Weiteren fest, dass mit der Aktivierung bestimmter Reflexzonen auf der Haut, die Durchblutung und der Lymphfluss zu bestimmten Muskeln und Organen angeregt werden kann, um z.B. einen schwachen Muskel wieder zu stärken. Ebenso vereinte er mit der Methode des Touch for Health das Wissen der modernen Medizin mit dem Traditionellen Chinesischen Wissen, indem er zur Stärkung bestimmter Muskeln Akupressurpunkte nutzte.


 

“Unser Körper ist unglaublich einfach und zugleich einfach unglaublich.”
George Goodheart

Edu-Kinestetik

Kennen Sie oder Ihre Kinder das Gefühl, alles, was Sie lernen, scheint in Ihrem Gehirn in ein “dunkles, tiefes Loch” zu verschwinden? Sie haben an manchen Tagen Probleme, sich zu konzentrieren, und sind kaum aufnahmefähig für neue Dinge. Wird Ihre Leistung von anderen bewertet, geraten Sie unter Druck und haben keinen Zugriff mehr auf Ihre Fähigkeiten.

Die Edu-Kinestetik wurde von Paul E. Dennison, Doktor der Erziehungswissenschaften, entwickelt. Er war der Überzeugung, dass es keine Lernunfähigkeit gibt, nur Lernblockaden. Man könnte Edu-Kinestetik auch umschreiben mit “Erziehung durch Bewegungsempfindung” oder mit “Bewegungserziehung”. Sie verbindet Elemente der Angewandten Kinesiologie mit dem aktuellen Wissen der Pädagogik und Neurophysiologie.

Aber, was brauchen wir, um effektiv lernen zu können?

Unsere Außenwelt nehmen wir über unsere Sinne (Augen, Ohren, Nase, Mund und über die Haut) wahr. Alle unsere Sinne funktionieren durch den Einsatz unserer Muskeln, die wir beim Sehen, Sprechen, Hören, Berühren etc. einsetzen. Ohne unsere Muskeln können wir weder sehen noch sprechen, riechen, hören oder fühlen.

 

Immer, wenn wir bestimmte Muskeln bewegen, stimulieren wir gleichzeitig unsere Nervenbahnen und bauen diese aus. Alles, was Sie über Ihre fünf Sinne von der Außenwelt wahrnehmen, wird über die Nervenbahnen an bestimmte Gehirnareale weitergeleitet und dort in Bruchteilen von Sekunden verarbeitet.

Was passiert aber, wenn die Informationsübertragungen unserer Sinne zum Gehirn eingeschränkt sind? Dann können wir nur eingeschränkt äußere Informationen aufnehmen und im Gehirn verarbeiten.

Jeder Muskel, den wir gezielt regelmäßig am Körper durch Bewegungen aktivieren, verstärkt automatisch die Nervenbahnen zum Gehirn. Ebenso können wir durch gezielte “Brain-Gym-Übungen” die Leistungsfähigkeit der Muskeln unserer Sinne steigern. Edu-Kinestetik bietet Menschen mit Lernblockaden die Möglichkeit, durch gezielte Bewegungsübungen (Brain-Gym) die Sinne zu stärken und die beiden Gehirnhälften zu synchronisieren. Der jeweilige Lerntyp wird bei einer Beratung ermittelt, ebenso, welche emotionale Einstellung das Lernen blockiert. Die auf den Lerntyp angepassten Brain-Gym-Übungen bewirken, dass das Lernen erleichtert und einmal Erlerntes besser im Gehirn verankert wird.


Psychokinesiologie (3 in 1 – Concepts)

 

Kennen Sie das auch?

 

  • Sie haben Stress mit Ihrer Familie, Ihrem Partner, Kollegen, Vorgesetzten oder Freunden.
  • Das Gefühl, in einer ausweglosen Lage zu sein, raubt Ihnen nachts den Schlaf.
  • Sie haben Ängste, die Ihnen in bestimmten Situationen die Lebensfreude nehmen.
  • Sie haben körperliche Beschwerden und möchten aktiv Ihren Genesungsverlauf unterstützen.

Vor ca. 30 Jahren wurde das Beratungssystem der “Three-In-One-Concepts” von Gordon Stokes, Daniel Whiteside und Candace Callaway in Kalifornien entwickelt, um belastenden Stress dauerhaft zu lösen. Es vereinte Methoden aus vielen Quellen, insbesondere aus der Angewandten Kinesiologie und den Behavioral Genetics (Verhaltensgenetik). 1998 wurde es erstmals der UNESCO vorgestellt. Nach den “Three-In-One-Concepts” gehen die meisten psychischen und physischen Symptome auf ungelösten emotionalen Stress zurück. Sigmund Freud nannte es den infantilen Konflikt, ein Konflikt, der in der Vergangenheit ungelöst geblieben ist und in der Gegenwart durch eine bestimmte Situation wieder reaktiviert wird.

 


Eine kinesiologische Beratung kann Sie begleiten die Ursachen Ihrer Problem mit Hilfe des Körperfeedbacks zu finden. Mittels gezielter Gesprächstechniken wird dann Ihr Potential an die Oberfläche geholt, Ihr Körper mit Akupressur beruhigt, evtl. Vitamine, Mineralstoffe empfohlen, so dass Sie den Alltag wieder mit mehr Leichtigkeit begegnen können.

 


“Ein fröhlich Herz ist des Menschen Leben, und seine Freude ist ein langes Leben.”
Jesus Sirach

N. I. C. E.

Neural Integretation Control and Enhancement

 

Jedes Tier in der freien Wildbahn reagiert bei Stress, indem es kämpft oder flieht. Durch diese körperliche Betätigung ist es dem Tier möglich, die Stresshormone auf natürlicher körperlicher Ebene (über die Muskeln) wieder abzubauen.

 

Aber wie sieht es bei uns Menschen aus? Springen Sie Ihrem Chef gleich an den Hals, wenn er Sie kritisiert, oder laufen Sie entnervt aus Ihrer Firma, wenn Sie gestresst sind? Die meisten zivilisierten Menschen lassen sich kaum etwas anmerken und sitzen ihren Stress zumeist brav aus. Zu Hause oder bei anderen Arbeitskollegen lassen sie dann verbal ihren Unmut aus, um ein Ventil für ihre Emotionen zu finden. Die Nebennieren können bei ständig wiederkehrendem Stress chronisch überfordert werden, und die Stresshormone können auf der körperlichen Ebene verschiedene Symptome hervorrufen (Verspannungen, Kopfschmerzen, Bluthochdruck etc.).

 

N.I.C.E. (= Neural Integration Control and Enhancement) ist eine wundervolle Methode, um dem Menschen zu helfen, sich aus seinem Kampf- und Fluchtmodus zu befreien. Sie ist eine kinesiologisch-osteopathische Methode und befasst sich mit dem neurologischen Reflexsystem. Diese Methode umfasst Techniken, bei denen sanfte Berührungen, leichter Druck, Massagen und Akupressur an spezifischen Stellen des Körpers ausgeführt werden.

 

 

Mit Hilfe der genannten sanften Methoden, mit mentalen Stressablösetechniken und die Empfehlung bestimmter Nahrungsmittel, können diese Ungleichgewichte positiv angeregt und in Balance gebracht werden. So kann gewährleistet werden, dass unser Verdauungsapparat seine effiziente Arbeit wieder aufnehmen kann.

 

“Ein Schlüssel, der nur wenige Gramm wiegt, kann einen Tresor öffnen, der viele Tonnen wiegt.”

Powered by Papoo 2012
47343 Besucher